Die Miete, die an Untervermietungen geknüpft ist, ist fast immer wesentlich geringer als ein direktes Mietverhältnis. Wenn Ihr Unternehmen nur wenig Platz benötigt, kann es schwierig sein, eine Immobilie zu einem vernünftigen Preis zu finden. Mit kommerzieller Subleasing haben Sie eine bessere Chance, nur für das zu bezahlen, was Sie brauchen. Untervermietungen sind weit weniger kompliziert als andere Arten von gewerblichen Leasingverhältnissen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass eine Unterlease ein rechtsverbindlicher Vertrag ist, der auf dem ursprünglichen Leasingvertrag basiert. Stellen Sie also sicher, dass Sie die Bedingungen sowohl der Untervermietung als auch des ursprünglichen Leasingverhältnisses sorgfältig überprüfen, um Ihre Risiken zu minimieren. In einigen Staaten kann eine Person Immobilien untervermieten, auch wenn ihr Vertrag mit dem Vermieter dies verbietet. Wenn der Sublessor mit seinem Vermieter weniger günstige Konditionen ausgehandelt hat, kann er versuchen, diese an Sie weiterzugeben. Also, achten Sie darauf, ihren ursprünglichen Vertrag zu sehen, und machen Sie Ihre Forschung, indem Sie Ihre Bedingungen mit anderen Immobilien auf dem Markt vergleichen. Ein Mieter, der Eigentum untervermietet, muss verstehen, dass Untervermietung sie nicht von ihren Verpflichtungen aus dem ursprünglichen vertraglich vereinbarten Mietvertrag befreit. Der Mieter ist für die Zahlung der Miete und für Reparaturen oder Schäden an der Immobilie verantwortlich. Das bedeutet, dass, wenn ein neuer Untermieter drei Monate lang keine Miete zahlt, der ursprüngliche Mieter, der die Immobilie untervermietet hat, dem Vermieter für die überfällige Miete und etwaige verspätete Gebühren haftet.

Im Gegenzug haftet der Untermieter gegenüber dem ursprünglichen Mieter für die unbezahlte Miete. Die ideale Situation ist, von einem Unternehmen zu unterleasen, die in der gleichen Branche arbeitet, aber verschiedene Dienstleistungen anbietet. Dies erhöht die Möglichkeiten für Querwerbung und Aktienempfehlungen erheblich. Darüber hinaus ist untervermieteter Speicherplatz kein privater Raum, was bedeutet, dass Sie sich in einer Umgebung mit der Beschilderung und Werbung eines anderen Unternehmens befinden. Wenn Sie sich also mit ähnlichen Berufen zusammentun, könnte sich das Gefühl “kleiner Unternehmen” verbreiten, wenn Ihre Kunden zu Besuch kommen. Eine gewerbliche Untervermietung ist ein Vertrag, der verwendet wird, um Gewerbeimmobilien von einem Mieter und nicht von einem Vermieter oder Eigentümer zu vermieten. In diesem Fall wird der ursprüngliche Mieter (d. h. der scheidende Mieter) als Untervermieter und der neue Mieter (d. h. der ankommende Mieter) als Untermieter bezeichnet.

Die Gesetze vieler Bundesländer und Kommunen wirken sich auf das Untermietrecht eines Mieters aus. Diese Gesetze können es einer Person erlauben, unterzuvermieten, auch wenn ihr Vertrag der Vermieter verbietet. In New York City beispielsweise kann ein Mieter, der in einem Gebäude mit vier oder mehr Einheiten wohnt, unabhängig von einer gegenteiligen Aussage zum Mietvertrag untervermieten. Ein Mietvertrag ist ein Vertrag zwischen einem Grundstückseigentümer und einem Mieter, der die Rechte des Eigentümers auf den ausschließlichen Besitz und die Nutzung der Immobilie für einen vereinbarten Zeitraum auf den Mieter überträgt.